Argons Paintshop

Bemalservice für Tabletopminiaturen



Hallo Leute



diesmal hab ich mir den großen Mechtitanen ausgedruckt und bemalt. Ich finde er schaut einfach nur super aus.  Seht euch doch den Größenvergleich mit den normalen Soldaten oder der anderen Kampfmaschine an. Der macht auf dem Schlachtfeld gleich was her oder was meint ihr?
Meine Frau meinte trocken, er macht einen etwas überdimensioniertem Eindruck, aber sie hat in diesem Fall einfach keine Ahnung.
Ich hab auch gleich meine Kumpels vom Tabletop-Bunker zu einem Duell herausgefordert, aber alle außer Andi haben dankend abgelehnt. Nur Andi meinte, er wolle sich mal mit diesem Monster messen, den im Grund ist meist ja auch eine große Portion Würfelglück dabei. Ich bin der Meinung, das wird sich noch herausstellen.Ich fand auch spannend, mal eine Figur in der Größe zu bemalen, denn hier kommt es ja darauf an, die Bemalung an die Größe anzupassen und eventuell noch etwas dazu zu malen, was bei den viel kleineren Figuren gar nicht zur Geltung kommt. Hat einer von euch Erfahrung, so große Figuren?



Außerdem hab ich mir eine Hilfe zum Bemalen gebaut. Eine Miniaturhalterung. Ich zeig es euch auf dem Foto. Ich kann kleine Figuren gut mittig platzieren und nach Belieben drehen. Wenn ich kleine Details malen möchte, hatte ich das Problem, wo ich meine rechte Malhand abstütze und dieses Problem hab ich jetzt gelöst. An dem etwas längeren Bügel kann ich sowohl die Figur sicher halten und auch meine Hand abstützen. Alles mit dem 3D-Drucker gemacht.Von mir selbst entwickelt, soviel Eigenlob muss sein. Denn es sollte ja auch leicht sein und filigran sein, denn eine zu schwere Stütze  ist auch blöd zu handeln.
Ich hab für mich festgestellt, dass es viel einfacher ist mit der Malerei. Aber ich hab viel probieren müssen, bis es wirklich gut war mit der Handhabung. Nicht zu groß zu sein, die Hand abstützen zu können...

Euer Norbert